Dd Print Bank

Chairman & Managing Director Bharat Forge Limited

Vorsitzender & Geschaftsfuhrer, Bharat Forge Limited (BFL), Baba N. Kalyani, Vorstandsvorsitzender des MischkonzernsUS $2,5 Mrd.(Milliarden) der Kalyani Gruppe. BFL ist Indiens groBtes Schmiedeunternehmen und Exporteur von Komponenten fur die weltweite Automobilindustrie. Mit Fertigungsstatten in Indien und Europa produziert Bharat Forge eine breite Palette von anspruchsvollen Sicherheitsbauteilen fur den Automobilindustrie und Non-Auto-Sektor beispielsweise auch fur die Luft- und Raumfahrt, Bahn, Marine und konventionelle und nicht- konventionelle Energie.Unterstutzt durch mehrere Jahrzehnte an Erfahrung in der Herstellung von Komponenten & Metallurgie, blickt das Unternehmen uberden Automobilsektor hinaus und hat sich auf eine ehrgeizige und spannende Reise gemacht um die Prasenz in weiteren anspruchsvollen Branchen wie Energie, 01 & Gas, Luftfahrt, Eisenbahn und Marine – auszubauen.

DieKalyani Gruppehat Joint Venturesmit globalen MNCs einschlieBlich Meritor, USA, Carpenter Technology Corporation, USA, lochpe-Maxion, Brasilien und Alstom, Frankreich. Unter derFuhrung durch Flerrn Kalyani, ist Bharat Forge von US $ 1,3 Mio. in 1972 auf etwa US$ 1,2 Mrd. gewachsen. In einem exklusiven Interview mit Business World spricht Herr Kalyani uber die Perspektiven der indischen Wirtschaft unter der neuen Fuhrung und der Platzierungskraft der indischen Fertigung in der globalen Ordnung. Ausziige aus dem Interview:

Frage. Konnen Sie uns kurz einen Uberblick iiber ihren Beitrag zur Indisch – Deutschen Geschaftsverbindungen geben und wie bedeutend das”Bundesverdienstkreuz” -einer der

renommiertestenVerdienstorden Deutschlandsist?

Deutsche Unternehmen sindseit mehr als hundert Jahren in Indien in der Fertigung vertreten aber es war eine EinbahnstraBe. Ich glaube, wir waren daserste indische Unternehmen welches im Jahre 2003 eine Produktion ubernahmen. Wir waren die Pioniere und haben nun vier Werke, darunter dasnoch hinzukommende in Sachsen. Wir haben ausgezeichnete Beziehungen mit der Regierung und mit Unternehmen die uns geholfen haben, dort zu wachsen.ln derTat, ha: dies den Ball fur andereindische Unternehmen ins Rollen gebracht Europa als Investitionsziel zuj betrachten.

Wirfuhlen uns geehrt durch den Verdienstorden und ic’ denke, es ist demBeitrag von ein paar tausenc Menschen, welche in der Firma arbeiten, geschuldet. Ich habe die seltene Gelegenheit bekommen eine Firms wie diese zu fuhren und habe mich immer als Chef un: Mentor gesehen. Die schwereund harte Arbeit wurd; jedoch durch die Mitarbeiterausgefuhrt.

Frage. Konnen Sie uns mehr riber ihr Werk Sachse – sagen?

Unser neuesWerk in Sachsen, im Osten Deutschlana: wird leichte Aluminium Komponenten fu Kraftfahrzeuge produzieren. Dies ist eine sogenannta ā€˛green technology”, welche wir zur Serie gebrac” haben. Sieverbraucht nur wenig Energie zur Herstellun; dieser Teile. Es ist eine einzigartige Technologie, die einengeschlossenen Stoffkreislauf umfasst. Dadurcf wird das Treibhauspotential (Global Warming Potent s (GWP)) mit Auswirkungen auf dieProdukte der Kundeum mindestens 40% verringert – mit zusatzliche Vorteilen wie Reduzierung des Materia : Gewichtsundbei den Kosten.

Frage.Wie haben Sie den Hohepunkt des Erfolc erreicht?

Wir beschlossen, eine der Besten funf in der Welt werden und das sollte durch drei Dinge moglich sein.E Punkt war, dass wir unseren Mitarbeiternc Kompetenzen bereitstellenwollten und einenenorn Schwerpunkt auf Ausbildung und Qualifizierung in; Neunziger Jahren setzten. Zweitenssollteder Ant fur unserGeschaftTechnologie und Innovation sein. dritte Augenmerk lag darauf, die Entwicklung unse Technologie selbst voranzutreiben, und diese nicht leihen, denn dadurchwird es zu einemselbstfahrenc Motor.

Frage. Ihre Webseite sagt, “Unsere starke Prasenz PKW-Segment wird durch innovative Leichtgewk Losungen mit Anwendung von fortschrittlich;

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll To Top